Ich lese gerade

Tanja Bruske - Frantzenstein

24.09.17

LeserStimmen ~ Wie viel ist zuviel?

Aktionen in der weiten Bloggerwelt. Langsam bin ich schon eine kleine Expertin darin. Denn schon wieder habe ich so eine schöne Aktion gefunden. Gesehen habe ich sie bei Alexandra von Weltenwanderer. Aber auch Melli  (mellisbuchleben), Misty (Friedhof der vergessenen Bücher)  und Julia   (Julias Sammelsurium) haben die 10 Fragen über das Lesen bzw. das Viellesen beantwortet.
Und weil ich jetzt wissen möchte, ob ich ein Vielleser bin oder nicht, beantworte ich doch gleich mal die Fragen. Vielleicht weiß ich dann mehr!

  1. Woher nimmst du die Zeit zum Lesen? Hast du keine Verpflichtungen? 
    • Ich nehme mir die Zeit hauptsächlich morgens vor der Arbeit oder abends im Bett. Ganz wenig auch mal zwischendurch. Klar habe ich neben Haushalt und Arbeit noch andere Verpflichtungen und zwar meinen kleinen Bauernhof mit ein paar Schafen, Ziegen, Puten und Hühner. Hund und Katz zählen dazu auch.
    • Und auch bei Wartezeiten wie Arzt oder ähnliches, da wird auch gelesen. Carpe Diem - Nutze die Zeit!!
  2. Hast du die Bücher in deinem Regal alle gelesen?Kannst du dich an alle gelesenen Bücher erinnern? 
    •  JA, bis auf knappe 70 Stück habe ich ALLE gelesen. An den meisten Bücher kann ich mit gut erinnern, vor allem an meine True Crime Bücher, die allein fast 150 ausmachen. Insgesamt habe ich über 1600 Bücher.
  3. Wie kannst du es dir finanziell leisten, so viel zu lesen?
    • Tja, leisten, ja, ich kann mir das schon leisten, aber dank an Rezensionsexemplare, die ich ab und zu bekomme, hält sich das in Grenzen. Und dann gibt es ja noch immer die Remitenten, wo man gute Titel findet. Aber da ich mein Geld nicht ins Fitnessstudio oder teure Hobbies trage, bleibt halt mehr für Bücher da!
    • Was ich nun aber wirklich ein wenig traurig ist, das die Bücher früher z. B. 9,90 DM gekostet haben und heute kosten diese Bücher 9,90€. Bitte wo ist da die "Gerechtigkeit". Da ich sehr viele "alte" Bücher habe, wo noch DM drauf ist, kann ich es gut vergleichen, das die Buchpreise 1:1 getauscht worden sind, also heutzutage fast das doppelte kosten wie früher. Traurig aber wahr!!
  4. Brichst du Bücher ab? Hast du dann nicht Angst, etwas zu verpassen?
    • Ja, ich habe Bücher schon abgebrochen, ca. 4-5 Stück. Und nein, da habe ich nicht die Angst gehabt, ich verpasse was. Im Gegenteil, meine Angst wäre, das ich mich beim Lesen zu Tode langweile oder ins Koma falle.
  5. Liest du Bücher quer?
    • jetzt muss ich erst mal überlegen, was mit der Frage gemeint ist....(mal bei den anderen schauen gehen). Wenn es in Bezug mehrere Bücher gleichzeitig lesen, nein, das habe ich nicht gemacht. Vorwegspitzen in einen Buch ja, das kommt vor und ich bin ein Schlußspinzer, falls das gemeint ist.
  6. Liest du kurze Bücher nur wegen der Statistik?
    • Statistik - was ist das? Kann man das essen? Braucht man das? Ist damit die Frage beantwortet? *lach*
  7. Ist Lesen ein Wettbewerb?
    • mit wem soll ich denn ein Wettbewerb starten? Nein, lesen bereitet mir Vergnügen, da muss ich nicht irgendein Wettbewerb starten!
  8.  Üben die Challenges, an denen du teilnimmst, keinen Druck auf dich aus?
    • Ich mache bei Challenges nicht mit, das liegt mir nicht so. Ich habe oft schon Probleme mit Leserunden wie Z.B. lovelybooks. Ab und zu  -eher selten mache ich da mit und ja, dann fühl ich mich schon ein wenig unter Druck gesetzt. 
  9. Hast du keine anderen Hobbys? 
    • Doch, meine Tiere sind mein Hobby und ich häkele sehr gerne. Trotzdem bleibt immer noch Zeit zum Lesen
 Also gut, ich habe beim Antworten dieser Frage, das ich nicht direkt zu den Viellesern gehöre. Ich lese zwar schon im Sinne viel, aber nicht im Sinne mit dem Titel Vielleser. Aber das ist mir egal, hauptsache es macht mir Spaß und meine Tiere kommen nicht zu kurz dabei. Und wenn ,dann gehe ich halt in den Stall zum lesen!!
Übrigens habe ich auf bookpedia einen witzigen Beitrag gefunden zum Thema Vielleser: "Wieviel kann ein Mensch in seinem Leben lesen?"
 Und? Seid Ihr Vielleser oder doch mehr der gemütliche Buchverschlinger?



23.09.17

Ins Herz - der Neuschwansteinkrimi

Bildergebnis für Ins Herz Markus RichterLetzens durfte ich ja diesen Neuschwanstein Krimi lesen und war positiv überrascht. Vor kurzen - am 15. September - war dann die Premiere von diesem Buch und ich konnte leider nicht dran teilnehmen. Vorgestellt wurde dieser Thiller  im Museum der bayerischen Könige  - sehr passend!
 Aber dafür gibt es ein tolles Video als Präsentation. Und dieses Video macht echt Lust, diesen historischen Krimi zu lesen. "Ins Herz" heißt der Debütroman von Markus Richter.
Also, auf in die Vergangenheit und löst den Krimi von Neuschwanstein. Bewerten kann man diesen Trailer auch. Schaut doch einfach mal bei dem Video vorbei und scrollt runter :-)

Erschienen ist dieses Buch bei Edition Tingeltangel. Und dort gibt es noch viel mehr an interessante Bücher!



22.09.17

Inspiration Notizbuch Buchmesse


Wieder einmal hat mich meine liebe BloggerFreundin Biggi (melusines Welt) inspiriert und ich habe mir auch ein Notizbuch für die Buchmesse gestaltet. Na klar nicht so aufwendig wie Biggi, aber die Freebies habe ich genutzt :-)

Immer wieder nehme ich mir ja vor, meine Gedanken und Erlebnisse gleich aufzuschreiben, aber irgendwie scheitert es an der Umsetztung. Nicht am Material, nein, aber die Umsetztung halt.
Doch dieses Jahr habe ich mir fest vorgenommen, alles und jedes zu notieren :-)
Hier ist mein Ergebnis von meinen kleinen bescheidenen Notizbuch.

Beklebt ist dieses Büchlein mit beim Aufräumen gefundene Folie. Und als Abschlußrand so Washi Tapes. Dann halt die schicken Freebies von Biggi und eine Idee aus dem Netz (das mit der Unordnung).



Innen werde ich nun die einzelen Termine an den Tagen mit eintragen und dann meine Gedanken :-)
Danke an die liebe Biggi für diese Idee.

Freitags Füller #34

Wieder einmal fast vergessen und daher nachgeholt. Man, was ist nur los mit mir? Aber jetzt hier der Freitags Füller  - nachträglich!!

6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi
1. Wenn ich heute  abend Feierabend habe, gönne ich mir einen guten Wein.
2.  Trotz vieler Schicksalschläge dreht sich die Welt immer weiter.
3.  Ich muss daran denken, rechtzeitig meine Goodies für die Buchmesse fertig zu machen . 
4. Federweisen und was  passendes gibt es heute zum Abendessen.
5. Meine letzte Mail begann mit den Worten :Vielen Dank  .
6. Momentan kann ich immer schnell einschlafen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf meinen Wein nach Feierabend  , morgen habe ich geplant, die Würmer fertig zu häkeln und Sonntag möchte ich genießen und mich von der Woche erholen !