Ich lese gerade

Tanja Bruske - Frantzenstein

30.09.14

Revolerblatt und Krimijournal

Ich glaub, wenn Ihr öfters Eure Buchhandlung aufsucht und Krimifans  bwz. Thrillerfans seit, dann kennt ihr bestimmt auch diese tollen Zeitschriften:
Revolverblatt und Krimijournal


 Ich finde beide Zeitungen super, denn man erfährt so vieles darin: Neuerscheinungen, Hintergrundwissen, Autorenportäts, Fragen über wie und warum. Jedenfalls für mich echt interessant.
 Das Revolverblatt  z. B. hat diesmal als Themen Mystische Inseln - Mittsommer Finale der Ödland Reihe. Da werden die einzelnen Krimis vorgestellt der Reihe und der Autor plaudert über die Serie. Oder es wird die Reihe mit dem Geist auf Mörderjagd vorgestellt. Nungut, macht Euch doch mal selber ein Bild vom Revolverblatt und schaut hier vorbei:
http://www.revolverblatt-magazin.de

Die zweite Zeitung ist etwas "fachlicher" und bringt mehr Buchtipps bzw. Buchvorstellungen rein. Ab und zu gibt es dazwischen ein Interview mit dem jeweiligen Autor. Ich finde das Krimijournal jetzt (persönlich) nicht ganz so interessant wie das Revolverblatt, dennoch lese ich es gerne. Es erscheint zweimal im Jahr beim Gmeiner Verlag.
gmeiner-verlag

Also für uns Krimiliebhaber genau die richtige Zeitung. Auch das Format bzw. die Aufmachung gefällt mir. Wie eine richtige Tageszeitung. Schön, bitte mehr davon, liebe Verlage!



29.09.14

Montagsfrage die 7ste


montagsfrage_banner_neu
 WAS HALTET IHR VON MERCHANDISE-ARTIKELN ZU BÜCHERN? 
Also ich gestehe, das ein oder andere Merchandise Produkt habe ich auch. Ich glaub es sind allerdings nur zwei. Da wäre z. B. Bert, das Nilpferd von Abby von Navy CIS. Oder ich habe ein T-shirt von Abby mit einen Schädel und Zöpfen drauf. Aber ansonsten bin ich nicht so ein Fan von "Fan" Artikeln. Obwohl, wenn es endlich mal in Deutschland gescheite Merchandise Artikeln von "Duck Dynasty" zu kaufen gäbe, da würde ich zuschlagen. Obwohl so ein Basecape habe ich schon länger im Auge. Allerdins habe ich letztens bei der Fundgrube eine Jacke von Kangoroo gefunden in rosa Tarnmuster. So wie es bei Duck Dynasty auch gibtr, die Kleidung. Fällt das unter Merchandise Artikel? *grübel*. Ja, also muss ich die Frage so beantworten. Ich finde manche Merchandise Artikeln nicht verkehrt, denn man zeigt, das man die Bücher bzw. Serien mag und gerade habe ich bemerkt, das ich gar nicht Bücher angesprochen habe, sondern Serien. Aber zu den Serien gibt es auch Bücher. Gilt das auch?

Montagsfrage 6.

28.09.14

die UFRA und die Tauschbörse

Samstag, der Tag des Nervenkitzels für mich. Ihr wisst ja, das ich in einer Linedancegruppe mittanze (ne, wußtet Ihr nicht... nungut, jetzt aber ). Und gestern hatten wir also unseren "großen Auftritt" auf der UFRA. Das ist hier eine Ausstellung für Bauwesen, Garten, Haushalt etc, - eben eine Verbrauchermesse, wie es sich so schön nennt. Der Anfang des Auftrittes war die Paartänze, danach kamen die einzelnen Tänze in Linie und dann zum Abschluß nochmals ein Paartanz. Nur mal so kurz bemerkt. Aber darauf wollte ich gar nicht hinaus. Es geht um das Danach". Danach durften wir noch auf der Messe herum schlendern. Mich zog es gleich zur Halle 19 zur Abfallberatung. JA, ihr habt richtig gelesen, den dort gab es eine große Tauschaktion. Ich wollte da selbstverständlich mitmachen und packte zum Tauschen 2 Taschen, zwei große Einkaufshopper und eine Bluse ein. Dafür durfte man sich was anderes raussuchen. Und wo ging die liebe Anja hin zum Aussuchen...... na erratet Ihr es? Jaaa richtig, zum Büchertauschregal , Und da sind ganze vier Bücher in meine gewonnene riesige Tasche (konnte man dort gewinnen) gelandet:

zwei dicke Charlotte Link Bücher: - Das Haus der Schwestern
                                                        - Der Verehrer
Und dann noch Michael Robotham: Dein Wille geschehe
Das vierte Buch war ein Reader Digest, das gut zu meiner Sammlung passt. Habe die schönen Bücher ja nun in ein spezial Regal gestellt, wo sie gut zur Geltung kommen:

leider habe ich dann daheim festgestellt, das ich das Buch schon hatte. Aber nungut, dieses jann ich ja schön tauschen gegen vielleicht ein anderes Reader Digest. Also wer zufälliger Weise welche hat und die tauschen möchte, rufe ich ganz laut Hier!
Aber auch eine schöne Wetterjacke in Marinestil ist in meine Tauschtasche gelandet. Also ich finde die Aktion echt toll und würde mich freuen, wenn es dieses bald in unsere Nähe hier gibt.

P.S NACHTRAG:
 Hua, habe gerade gesehen in der Gesamtbücherliste, das ich das Buch von Micheal Robotham "Dein Wille geschehe" schon habe. Tja, bei so vielen Büchern verliert man schon mal "draußen" den Überblick *lach*Aber es sind zwei verschiedene Ausführungen:






26.09.14

Buchworte #9


Jörg Nießen ~ Schauen Sie sich mal die Sauerei an 
Patienten ~ Retter ~ 112 ~Krankheiten ~ 
 Unfall ~Diagnose ~ Blaulicht ~ 
RTW ~ Humor ~ Leben ~
Herzmassage  ~ Schicksal ~ Notfall ~ 
Arzt ~ Alltag ~

Buchworte #8

23.09.14

Oktoberfest

 
  
Seit Samstag ist ja das Oktoberfest. Und das Fest hat ja soo viele Fans. Warum es aber schon im September anfängt, hat historische Hintergründe: 1828 sind die damaligen Festbesucher mit dem ewigen schlechten Wetter im Oktober unzufrieden gewesen und beantragten, das das Oktoberfest schon im September stattfinden sollte. Dieses wurde dann 1872- stets NACH dem 15. September -  genehmigt mit der Auflage, das der erste Sonntag  im Oktober der letze Tag des Festes ist. So kam es, das das Oktoberfest ein Septemberfest wurde.
Nunja, mir ist es ehrlich gesagt egal, denn ich mag das Fest nicht: zu teuer, zu viel los, zu laut und zu "besoffen". 
Übrigens wurde das Fest anlässlich der Hochzeit zwischen Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese  am 12. Oktober 1810  angefangen. Zahlreiche Feiern fanden in München statt und das letze - worauf das Oktoberfest letzenendlich "erfunden" wurde, war das Pferderennen am 17. Oktober.

Nun gut, falls Ihr auch kein Fan vom Oktoberfest seid, vielleicht habt Ihr aber Lust auf gelesenes Oktoberfest.
Wie wäre es mal mit einmem Oktoberfestkrimi?
z.B.  Oktoberfest - ein Thriller von Christopf Scholder.
 Der Inhalt liest sich wie der Film "Wiener Opernball". Am Nachmittag genau um vier Minuten vor sechs gibt der Kommandeur einer russischen Elite Einheit seinen Männern den Befehl, das  Betäubungsgas im ersten Bierzelt freizusetzen. Schlag auf Schlag werden rund 70.000 Menschen zu Geiseln und es kommt zu einen riskanten Spiel auf Leben und Tod.
Schwarze Wiesn von Brandl und Keller
Wenn die 2000 Wiesn bevorsteht, gibt es ein besonders rauschendes Fest. Doch es kommt anders, als man denkt, den nam Westkreuz wird ein Mann ermordet. Er hat die letzen Tage auf der Theresienwiese gefeiert. Dann wird ein zweiter Toter am hellichsten Tag auf dem Oktoberfest gefunden und die Feierlichkeiten drohen zu platzen. Hauptkommissar Georg Klostermeier ermittelt fieberhaft nach dem Zusammenhang der beiden Toten..
Oder
 Mordswiesn von Michael Gerwin
 Wie immer ist das Oktoberfest sehr gut besucht und voll im Gange. Exkommissar Max Raintaler und sein Freund Franz Wurmdobler bekommen ohne Grund von einen fremden Immobilienwirt aus Grünwald 100 Euro geschenkt. Sie wundern sich, aber trotzdem freuen sich die beiden. Doch an dem Geld ist eine Bedingung geknüpft: Sie müssen das Geld noch am selben Abend vertrinken. Leider ist der edle Spender zwei Stunden später tot. Das Kuriose daran, er wurde mit einen Bierkrug erschlagen. Nun machen sich Frank und Max gemeinsam auf der Suche nach dem Mörder...

Wer es nicht ganz so spannend mag, der mag vielleicht einen Roman
Oktoberfest von Sobo Swobodnik
 Paul Plotkek ist wie immer pleite und gut geht es ihm auch nicht. Doch das Oktoberfest steht vor der Tür und er heuert als Kellner beim neuen Wiesnwird an. Alles geht soweit gut, doch dann entdeckt er zwei Leichen hinter ein paar Hendlkartons vesteckt. Bei seinen Recherchen steht ihm die Journalkistin Agnes mit den wunderschönen blauen Augen zur Seite.

Na gut, ein bisschen Krimi ist dabei, aber auch die Wiesnliebe kommt hier nicht zu kurz :-)
Aber des ist a Gschicht:
München Mitte von Freya Frauenknecht
Die Wahlmünchnerin Eli steckt mitten im alltäglichen Wahnsinn. Wer hat gesagt, dass Familie & Co leicht zu wuppen sind? Vergessen alle Mütter mal ihren Nachwuchs? Genügt Goodwill um Missgeschicke zu verzeihen? Die Chaos-Queen hat mit den drei Kindern, Mann Mike und den geheimen Tüfteleien ganz schön zu tun. Ach, und dann ist da auch noch Elis Job... Sie sucht nach neuen Perspektiven. Gar nicht so leicht, denn dann zieht Elis Freundin Madeleine sie noch in ihr Beziehungswirrwarr hinein. Und alles nur wegen des Rats einer Eltern-Seite im Internet.

Und wer sich gerne Oktoberfestnotizen machen möchte (vielleicht die Telefonnummer von der netten im feschen Dirndl oder der stramme Bursche in der knackigen Lederhose) für den ist dieses Büchlein perfekt:
Ich Mag Dich: Notizbuch
mit 107 Seiten kann man vieeeel reinschreiben :-)








Andreas Klauke hat das ultimative Buch für die Festzelte herausgebracht:
Die Wies'n Singfibel   
Das fesche Wies'ndirndl Oktobussi und Bierbazies Resi und Gustl singen mit Euch und zeigen z. B. wie man sich zu Macarena richtig bewegt. Oder Resi und Gustl jagen bei Hey Baby durchs Festzelt. Die Illustrationen sind von der Grafikerin Susanne Ressel und dem Filmregisseur Mckel Rentsch. Dieses kleine Gesangsbuch ist absolut bierabweisend und hat einen halbledendern festen Buchdeckel.
Also auf ins Festzelt und los gehts mit dem Gesang. Mit diesem Büchlein verpatzt man keinen Text mehr.

 Aber auch für Kleinkinder ist in Bezug Buch und Oktoberfest was geboten:
Münchner Wimmelbuch von Annegret Reimann 
Nicht nur der Viktualienmarkt hat vieles zu entdecken, nein auch der Englische Garten und der Olympiapark. Aber auch auf den berühmten Oktoberfest gibt es vieles zu entdecken und im Dirndl oder Lederhose schmeckt die Brezen doch gleich viel besser.

klar braucht man auch den Oktoberfest Survival Guide oder gleich die Gebrauchsanweeisung für das Münchner Oktoberfest.
Aber vorher sollte man vielleicht auch mal die ein oder andere Bedienung  anhören:
z. B. das Buch von Gabi Schweizer. Oktoberfest: Traum oder Alptraum? Erlebnisse einer Wiesnbedienung.

Achja und vergesst nicht das Wörterbuch Bayrisch für Anfänger. Denn sonst könntet Ihr etwas verloren gehen auf der Wies'n....

Also wie gesagt, ich bleib und bin kein Fan von der Wies'n. Als Kind, wo ich noch in Sonthofen gewohnt habe, Ende der 70er , Anfang der 80er, da sind wir jedes Jahr auf der Theresienwiese gewesen. Da war es aber auch noch ganz anders. Oder wie sagt man.... früher war eh alles anders.
In diesem Sinne O'zapft is!

22.09.14

Montagsfrage die 6ste

montagsfrage_banner_neu 

SIND MARKENNENNUNGEN IN BÜCHERN FÜR EUCH OKAY?
Hm, ganz ehrlich. Darüber habe ich überhaupt noch nicht nachgedacht. Aber eigentlich stört es mich nicht. Im Gegenteil, wenn man z. B. liest, das die Story - wie schon Nina schon sagte - in einen bestimmten Laden kenne, den ich vielleicht sogar schon mal selber besucht habe, dann finde ich es toll. Denn man kann sich damit indentifizieren. Auch finde ich es gut, wenn die Automarke genannt wird, weil darunter kann ich mir was vorstellen, als z.B sie / er fährt ein grünes Auto. Hm, wie groß ist es, wie sieht es aus (außer  grün), ist es ein Sportwagen, ein Viertürer usw. Bei Kleidung allerdings ist es mir egal, ob geschrieben wird, sie / er trägt weiße Turnschuh oder Nike Turnschuh (als Beispiel). Denn das ist für mich persönlich uninteressant. 
Also um die Frage zu beantworten, es ist schon okey, Markennennungen in Bücher zu lesen. Nur müssen sie passen und sollten nicht überhand nehmen, das man denkt, man liest ein Werbekatalog anstatt eines spannendes Thriller oder lustige Geschichte. 

Montagsfrage 5.

20.09.14

Buchworte #8



Erma Bombeck ~ Nur mein Pudding hört mein Seufzen
Pudding ~ Haushalt ~ Kinder ~ Familie ~
Streß ~ Tränen ~ Chaos ~ genervt ~
lustig ~ Alltag ~ Ironie ~Mutter ~
Freude ~ Ärger ~ Glück ~ Depression ~








19.09.14

Danke!!


Ich möchte mich mal ganz herzlich bei dem Verlag
und beim Verlag Verlag Antje Kunstmann

bedanken.
Beide Verlage stellten mir Rezensionsexemplare zur Verfügung.

Vom Piper Verlag bekam ich "Die leere Wiege" von Ruth Dugdall.
 Die leere Wiege
Und vom Kunstmann Verlag das Buch " Arztroman" von Kristof Magnusson.
Cover zu Arztroman

Wer gerne mehr über die beiden Verlage wissen möchte, der schaut mal auf deren Homepage vorbei. Es wird die Mitarbeiter und Inhaber bestimmt freuen.
 Kunstmann Verlag    Piper Verlag

Ich freue mich, das ich die Bücher lesen darf und bald darauf eine Rezension schreiben kann.

18.09.14

Gläubig - ja oder nein

Viele sind ja gläubig und ich finde das auch gut so. Und die meisten kennen dann die Bibel sehr gut und lesen auch darin. Völlig in Ordnung. Aber was ist mit den Leuten, die die Bibel zwar kennen, aber nicht so gerne darin lesen. Aus verschiedenen Gründen, weil es zu klein geschrieben ist, weil der Text so schwer verständlich ist oder einfach weil die Bibel "langweilig" ist. Mag alles stimmen, aber für die Leute habe ich vielleicht was, dass ihnen die Bibel gefällt. Wie wäre es mal mit einer witzigen Bibel?

Ich habe z. B. das Alte Testament und auch das Neue Testament daheim und auch gelesen! Ja, ehrlich.
Der große Boss: Das Alte Testament unverschämt fromm neu erzählt.
Alle Geschichtsbücher des Alten Testaments werden hier chronologisch erzählt. Allerdings sehr humorvoll und liebenswürdig. Fred Denger gibt einen das Gefühl, das die Menschen im Alten Testament wie Du und ich sind mit all ihren Ängsten, Sorgen, Probleme aber auch Stärken und Freuden.

Und dann ist ja noch das Neue Testament: Der Junior Chef - das Neue Testament lammfromm neu erzählt. Diesmal "erklärt" Michael Korth das Neue Testament, auch wenn mit einen Augenzwinkern.
 
Und wer dann noch nicht genug hat, der liest gefälligst das Bibelblatt. Der Weltbestseller in Schlagzeilen. Wie auch heute waren Reporter der Presse immer an den Schauplätzen des Geschehens dabei. Und in der Bibel gibt es viele davon.

Und wenn das noch nicht genug ist, dann sollte man das Buch bzw. die Bibel lesen:
Der Schriftsteller beginnt mit dem ersten Buch: Die Genesis ist der Familienroman einer Gruppe eigensinniger Menschen, die sich, aus dem Paradies verbannt, auf eine rastlose Reise durch das Zweistromland begeben und schließlich in Ägypten landen. Adam, Eva und die Schlange, Kain und Abel, die Sintflut und der Turmbau zu Babel Guus Kuijer erzählt diese Geschichten aus der Perspektive der Außenseiter und gibt ihnen so eine neue und überraschende Wendung. »Die Bibel für Ungläubige« führt sowohl die Bibelkundigen unter uns als auch die, die keine einzige Zeile gelesen haben, in ein vertrautes und gleichzeitig völlig fremdes Land.
Oder wie wäre es gleich mit der Bibel für Dummies. Für Dummies  (www.fuerdummies.net.de) erklärt diesen Titel sehr schön:

  Gott sei Dank gibt es den Titel Die Bibel für Dummies, mithilfe dessen das Lernen spielend leicht funktioniert. Hier beginnt man bei null. Sogar wenn Sie noch beinahe nichts mit dem Fachgebiet Bibel anfangen können, werden Sie sich im Nu zu Recht finden, und im Nu die Basics erfasst haben. Danach führt Sie der Titel schrittweise immer weiter in die Tiefe, bis Sie so gut wie alles Wissenswerte über Bibel wissen. Danach geht es um Übung und das Sammeln praktischer Erfahrungen, und in kurzer Zeit werden auch Sie sich einer der Fachleute auf diesem Themengebiet sein. 



Ich persönlich finde diese Idee echt gut und schreibe auch dieses Buch mit auf meine Wunschliste.  Bestimmt ist die Bibel für Dummies nicht so trocken wie die "echte" Bibel. Denn ich gestehe, ich würde auch ganz gerne mein Wissen erweitern und ab und an mal in der Bibel lesen. Aber nicht bei langweiliger Schreibweise und endlos unverständlichen Texten.