§ 2 Nr. 5 TMG

Folgende (eingefügte) Links in Beiträgen und Post kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung. Sie führen zu Autoren bzw. Verlagsseiten oder anderen Blogs. Diese Links sind ohne Bezahlung. Auch Die Rezensionsexemplare sind ohne Auftrag und Bezahlug und geben nur meine eigene Meinung wieder.



Ich lese gerade

29.02.16

Montagsfrage die 79ste

 

 Falls ihr bei Aktionen teilnehmt, wie viel kommentiert ihr bei anderen? Oder seid ihr eher stille Mitleser?

Da ich bei keiner Aktion mitmache, kann ich die Frage nicht beantworten. Zumindest nicht, was das kommentieren bei Aktionen beinhaltet.

Ja, das mit dem Kommentieren ist so eine Sache. Klar freut sich ein jeder über Kommentare, einschließlich ich. Aber ich muss ehrlich sagen, ich kommentiere eigentlich nur Beiträge, die mir wirklich zusagen und interessieren. Somit kommentiere ich nicht alles. Im Gegenzug erwarte ich das von meinen Lesern auch nicht, denn wenn der Beitrag für denjenigen gerade "uninteressant" ist, was soll man dazu auch sagen. Es ist halt wie bei einem Kaffeeklatsch, da quatscht man und quatscht man und wenn das Thema für einen nicht relevant ist, schweigt man und / oder hört einfach mal nur zu. Dann kommt wieder ein Thema, das zum mitquatschen einlädt und schwups ist der Kommentar schon wieder da.

Ich bin auch nicht traurig., wenn mal bei mir keine Kommentare erscheinen. Denn irgendwann habe ich dann wieder ein Thema, wo ich gleich mehrere Kommentare zu bekommen.

Wie sagt man dazu: Thats the live!!

Montagsfrage die 78.

28.02.16

über Umwege...

..... bin ich auf den Fragekatalog von Tobi und seinem Blog lesestunden gestoßen. Und zwar wurde ich das erste Mal aufmerksam bei Alex vom Blog Weltenwanderer. Ich handhabe es ein klein wenig anders als Alex. Die z. B ihre Beiträge im Voraus plant. Trotzdem finde ich Alex Beitrag sehr interessant.
Bei Tobi finde ich es sehr interessant, das er nicht jedes Buch rezensiert, sondern nur die, wo er sich beim Lesen dafür entscheidet. Gut finde ich auch, das er keinen SUB veröffentlicht hat.
Diese Bücher gehören nur mir, die teile ich nicht und lese ich nur für mich. Komplett öffentlich möchte ich mein Leseleben nicht führen.
Das finde ich eine sehr tolle Entscheidung und respektabel für diese Einstellung. Übrigens hat er darüber einen eigenen Beitrag geschrieben. Ich finde es gut, das er für sich liest und nicht alles öffentlich machen will. 
Tobi hat dafür einen  Fragekatalog entworfen, wo ich gerne mal mir die Fragen näher anschaue und versuche diese so gut wie mir möglich ist, zu beantworten. Schon allein wegen der guten Einstellung zum Bloggen und dem Lesen! P. S. ich hoffe, lieber Tobi, Du hast nichts dagegen, das ich Dich hier kurz zitiert habe, falls doch, bitte einfach Bescheid sagen...

27.02.16

Neuigkeit von Lovelybooks

Heute habe ich erfahren, das bei lovelybooks was neues gibt. Und zwar die LovelyBox.
Jeden Monat gibt es in dieser Box drei neue Bücher zum bestimtmen Thema. Man kann sich für die Box jeden Monat neu bewerben.
Wenn man dann zu den glücklichen Gewinnern gehört, macht sich die Box auf den Weg, mit dem neuen Lesestoff im hochwertigen LovelyBox Design -so steht es auf der Seite.
Dann die Freude nur noch mit den anderen Lovelybookern teilen.
Also ich finde die Idee so toll, ich habe mich für Februar noch rechtzeitig angemeldet und wie es auf der Seite von lovelybooks heißt Vorfreude ist die schönste Freude.
das Motto für Februar ist übrigens "New Kids in the Box". Im März heißt es dann "„Junge Helden“ und im April "Das Gute liegt so nah".  Wie war das mit der Vorfreude?........



P.S. Bilder sind von der LovelyBox Seite!

23.02.16

Termin für Dezember..

... hab ich auch schon. Und zwar am 7. Dezember!
Da gehe ich nach Veitshöchheim bei Würzburg.

Dr. Mark Benecke - Serienmord in Veitshöchheim

 So die Verantaltung, worauf ich mich jetzt schon freue. Was mich erwartet? Wer er ist, wissen viele. Es ist DER Kriminalbiologe, oder anders gesagt, der Herr der Maden.

Man sollte für den Abend einen starken Magen ahben, denn es werden nicht die üblichen Tatortfotos gezeigt, sondern wie es in einem Beitrag heißt: "stark entstellter Leichen"

Na, da sind wir mal gespannt... Ich lass mich überraschen und werde Euch auf jeden Fall davon berichten. 


22.02.16

Montagsfrage, die 78ste



Wie kommst du mit Gewalt in Büchern zurecht? Magst du blutige Szenen oder lehnst du sie ab?
Da ich ja Thriller und Krimis bevorzuge und auch dementsprechende Zeitschriften lese, schreckt mich Gewalt in Büchern nicht so ab. Auch blutige Szenen lehne ich nicht so ab, denn ich lese diese ja selbstverantwortlich. Wer damit nicht umgehen kann oder dieses nicht lesen möchte, sollte zu solchen Büchern nicht greifen, das ist meine Meinung.
Es ist teilweise wie in realen Leben, wenn man da z. B. Nachrichten anschaut, oder einen Krimi. Da kommt immer wieder Gewalt vor. Zwar keine blutigen Szenen, aber eben Gewalt. Leider ist oft real wie in den Nachrichten oder gottseidank nur als Krimi gezeigt.
Trotzdem sollte man vielleicht bei zu brutalen Büchern beim entsprechenden Alter ein Auge drauf haben. Ich  weiß jetzt nicht, ob es so gut ist, wenn z B. eine 10 jährige oder ein 11 jähriger total brutale, blutige Bücher lesen sollte. Oder gar noch jünger (/älter).
Aber wie ich gesagt habe schon am Anfang. Ich habe mir das selber ausgesucht und deswegen stört es mich nicht.
Und wie seht Ihr das?

P.S. Nachtrag. Ich habe jetzt auf vielen anderen Blogs gestöbert und da ist mir ein Punkt augefallen, den ich echt vergessen habe, zu erwähnen. Und zwar Gewalt gegen Tiere!! Das geht nach meiner Meinung gar nicht!! Das lehne ich total ab und mag auch nicht darüber lesen.

Montagsfrage die 77

21.02.16

etwas vernachlässigt

...habe ich meinen Blog diese Woche. Aber es war ja auch viel los bei mir. Als Helferlein beim Einrichten der Wohnung meiner Freundin ist viel Zeit drauf gegangen. Neben der Arbeit habe ich da geholfen und war meistens abends kaputt. Am Dienstag hatte ich mit ihr einen Marathon Einkaufstag: 5 1/2 Stunden Möbelgeschäfte durchforsten. DAS ist anstrengend! Freitags musste ich die Schicht auf der Arbeit tauschen, so dass ich erst abends heim kam und danach noch Teppich verlegen in der Wohnung. Und gestern Geburtstagsfeier von der Freundin. Aber heute habe ich Zeit, zumindestnehme ich mir die Zeit! (Aber zwischendurch "nerven" hier Mann und Hund)
Und was liegt also so an?
Es gibt eine neue Zeitschrift, die mich interessiert. Real Crime! In Real Crime geht es - wie der Name schon sagt - um das wahre Verbrechen. die berühmtestens Serienmörder werden hier aufgezeigt, aber auch die bekanntestens Verbrechen. Bisher sind 2 Ausgaben von der Zeitung herausgegeben worden.


Die nächste kommt im April.
Was gib es noch neues. Mein Gewinnspiel geht nur noch 8 Tage lang. Also wer noch mitmachen möchte, der muss sich ranhalten.

Dann eine Woche vor der LBM bin ich mal wieder im Planetarium in Nürnberg. Das hat na klar einen bestimmten Grund, aber nicht zum Sterne gucken. Nein, Lydia Benecke ist wieder da. Diesmal mit ihrem Vortrag: Sadisten - Tödliche Liebe. Ich war ja schon letztes Jahr bei einem ihrer Vorträge:
Teufelswerk oder Hexenjagd. Damals - also 2015 hab ich mir geschworen, nie wieder mit dem Auto nach Nürnberg zu fahren. Damals bin ich in einen großen Stau geraten und hab dadurch die Hälfte des Beitrages verpasst. Mal schauen, ob ich dieses Jahr nicht vielleicht mit dem Zug fahre. Na klar Stunden vorher, so dass ich genügend Zeit habe :-).

Die Leipziger Buchmesse stehr langsam vor der Tür. 





17.02.16

Blogger ABC Buchstabe D

Blogger-AlphabetD wie Design

Diesmal ist das Design gefragt. Bin mal gespannt, was mir dazu einfällt. Also ich finde schon, das Design wichtig ist und auch ansehlich. Es sollte nicht zu grell sein und nicht zu bunt oder durcheinander. Für mich macht halt ein gutes Desing Ordnung und augenfreundliche Farben aus. Obwohl das eine Ansichtsache ist. Aber nun stellt Euch mal als Beispiel ein Quitscheorganenen Blog vor. Oder grelles Gelb. Farbe ist okey, aber nicht das unbedingt Augenschmerzen verursacht. Das wäre mein Tipp für Neueinsteiger.

Bei meinen Bloglayout ist mir die Übersicht wichtig. Denn bei einer unordentliche Übersicht verliert man oft die Lust am stöbern. Oder wenn gleich alles einen so "entgegen knallt" Dann ist die Schriftart wichtig, finde ich. Eine schnörkelige Schrift ist ja schön und nett anzusehen, aber ich finde, schwer zu lesen auf Dauer. Auch zu große oder zu kleine Schrift strengt die Augen an.
Bestimmte Farben verwende ich nun nicht auf meinen Blog. Ich habe die Farben gewählt, weil mir diese persönlich gefallen haben und ich die harmonisch fand.
Es wird hier von No Go's gefragt in Sachen Layout. Gut, was für mich persönlich nicht geht, sind z. B. so lustige Mousezeiger oder Mousespuren. Oder aber es "riselt" gleich vom Start an vom Blog irgendwas runter. Ich finde, das ist ein No Go, aber letztenendlich muss jeder das selber wissen und wenn mir dieser Blog im Großen und Ganzen gefällt, kann ich darüber hinwegsehen und sehe den Blog halt im Ganzen und nicht auf das "Riseln" z. B. Oder Dauerberiselung mit Musik - grauenhaft
 Ich hatte ganz am Anfang auch so Fische, die unten rumgeschwommen sind. Aber als eine Blogleserin gemeint hatte, das würde stören, hab ich diese weggemacht.  Wie ich schon oben erwähnt habe ist ein wirklich absoluter No Go grelle Farben, Durcheinander  und alles was den Blog unübersichtlicht macht.

Ja, das war mein Beitrag zum D vom Blogger ABC von Anne vom Neontrauma.
Und, was sagt Ihr zum Design. Wichtig oder unwichtig? Und welche Voraussetzungen habt Ihr für ein Blogdesign.

Der nächste Beitrag zum Buchstaben E  gibt es bei mir am 3. März.
Hier gehts zum C

15.02.16

Montagsfrage, die 77ste


Wie lange seid ihr pro Woche/Tag am Blog beschäftigt?
Puh, das kann ich genau nicht sagen. Es ist unterschiedlich. Mal länger mal kürzer. Aber Montags bin ich immer am Blog beschäftigt, da ich keine Montagsfrage auslassen möchte.
Gerade im Augenblick - bzw. die nächsten zwei Wochen bin ich wohl öfters mit dem Blog beschäftigt, da ich mein erstes Gewinnspiel gestartet habe. Ich bin darüber schon aufgeregt und hoffe, das alles so klappt, wie ich mir das vorgestellt habe.
Aber eigentlich bin ich pro Tag durchschnittlich nur kurz am Blog beschäftigt, so ca. 1 Stunde. Außer wie gesagt, es liegt was an oder ich tüftle mal wieder an Verbesserungen.
Dadurch das ich ja die ganzen Schafe, Ziegen und Hund habe, bleibt mir nicht so viel Zeit. Außerdem häkel und stricke ich viel und die Arbeit im Schichtdienst (heute von 14-18 Uhr) ist ja auch noch da.
Also, nicht viel, was ich mich eigentlich mit dem Blog beschäftige :-) Trotzdem find ich, das mein Blog nicht vernachlässigt aussieht :-)

Montagsfrage die 76.


14.02.16

Mein erstes Gewinnspiel!!



So, nun ist soweit, mein erstes Gewinnspiel!! Heute startet es und geht bis Ende Februar, also bis zum 29. um 23:59 Uhr.
Es wird drei Preise geben und zwei Trostpreise. Dieses Gewinnspiel ist hauptsächlich für die Leser meines Blogs, aber auch für andere Blogger, die einen Bücherblog haben. Ausgelost wird mit Random.
So nun aber zu den Preisen. Zumindest einen Auszug davon, denn mehr gibt es auf der Seite "Gewinnspiel"

Die Bücher: (ich danke dem Piper Verlag für "Blut aus Silber") 
Andreas Sawatzki ist signiert!!





Und nun freue ich mich auf rege Teilnahme. Ran an die Tasten!

P.S. bitte unter der Seite Gewinnspiel posten, danke

12.02.16

SUB gewachsen


Mein Stapel ist heute gewachsen um ganze 4 Bücher. Aber ich habe ein Schnäppchen gemacht. An so Remitentenwühlkisten kann ich einfach nicht vorbeigehen, ohne mal kurz - diesmal halt länger - reinzuschnuppern.
Schon viel gehört habe ich von diesem Buch. Jeder oder viele schwärmen davon. Nun ist es dann in meinen Einkaufskorb gelandet - das Buch "Er ist wieder da" von Timur Vermes. Und wer schon einmal als Thriller / Krimifan Martin Krist gelesen hat oder Hanna Winter, der kann an sochen Büchern auch nicht einfach so vorbeigehen: " Drecksspiel" und "Opfertod" landeten zu dem da, der wieder da ist. Und da ich ja Tatsachenkrimifan bin, musste das 4. Buch unbedingt mit - für 3,99! CID Jonas Gutenrath " 110 - Ein Bulle hört zu", das konnte ich doch nicht einfach liegen lassen. Nungut, ich deklariere die Bücher nun als vorzeitiges Valentinsgeschenk an mich. 12.- Euro für 4 Bücher..... soviel kostes ein neues Buch schon allein. In diesem Sinne sag ich mir doch einfach

 Keep Calm and read a Book



gebrauchtes Buch – Vermes, Timur – Er ist wieder da - Der Roman Opfertod - Hanna Winter   Drecksspiel - Martin Krist   110 - Cid Jonas Gutenrath   

09.02.16

5 mal noch schlafen.

...dann startet es, mein erstes Gewinnspiel. Es gibt viel zu gewinnen. Und ich hoffe, das für jeden etwas dabei ist. Hach, ich bin schon aufgeregt, ob ich auch alles richtig mache, die richtigen Bücher habe und und und...
Was ist, wenn es schief geht und alle sagen, boah was für Bücher??
Aber ich starte es trotzdem. Mein Motto ist immer: Ein Nein habe ich schon, ich kann nur ein Ja gewinnen. Und wenn es nichts wird mit dem Gewinnspiel ist auch gut. Aber was quatsche ich denn da, lasst Euch einfach überraschen, vielleicht ist ja auch was für Euch dabei.
Also: Start 14.2.2016 bis zum 29.2.2016. Schnell den Termin im Kalender vermerken!!
https://t1.ftcdn.net/jpg/00/86/90/76/240_F_86907696_EzYvJhDzNGRYwduovESW28pbcocwZS9e.jpg
de.fotolia.com

08.02.16

Montagsfrage, die 76ste



Wie steht ihr zum Anfragen und unaufgeforderten Erhalten von Rezensionsexemplaren?
Also ich gestehe, ich habe nichts gegen Anfragen von Rezensionsexemplaren. Darüber freue ich mich sogar auf eine Art. Denn es zeigt, das ich vielleicht dem Autor nicht egal bin und er gerne meine Meinung über das Buch hören möchte. Allerdings behalte ich mich auf vor, abzusagen, wenn mir dieses Buch nicht gefällt. Gerade heute habe ich wieder eine Anfrage im Emailfach gehabt. Allerdings sagt mir dieses Buch nicht so zu und ich werde das dem Autor auch sagen. Und mich aber bedanken für die Anfrage.
Unaufgefordertes Erhalten von Rezensionsexemplaren ist so eine Sache für sich. Na klar freue ich mich auf die eine Art schon darüber. Aber das Problem ist, wenn mir die Genre gar nicht zusagt, was mache ich dann? Ich glaub, ich bin dann so anständig und werde versuchen das Buch zu lesen und wenn es gar nicht geht, das dem Autor auch sagen. Na klar mit bedankenden Worten. Aber bei den Rezensionen werde ich dann auch so fair bleiben und neutral meine Meinung dazu sagen, aber auch das mir die Genre gar nicht gefällt.
Aber wie Svenja schon sagte, es geht mir beim Bloggen nicht um die Gratis Bücher, die man dann hin und wieder bekommt oder anfragen kann. Ich selber bin auch beim Buchbloggerportal, wo ich mir schon das ein oder andere angefragt habe. Oder hab schon bei lovelybooks und vorablesen das ein oder andere gewonnen.
Um Svenjas Frage zu beantworten:
Wie steht ihr dazu? Ist es vielleicht sogar ok für euch so viele Bücher anzufragen wie nur möglich? Oder legt ihr auch eher Wert darauf Rezensionsexemplare als maßvolle Ergänzung zu sehen?
 Nein es ist für mich nicht okey, viele Rezensionsexemplare anzufordern. Dann hätte ich ein schlechtes Gefühl nur haben zu wollen. Ich lege eher Wert darauf, Bücher als Leseexemplare als maßvolle Ergänzung zu bekommen. Außerdem ist das für mich eh momentan keine Frage, denn ich möchte erst mal eigentlich meinen SUB mit 80 Büchern abbauen. Ich werde da ganz nervös, wenn ich das Regal sehe :)
Und, wie handhabt Ihr die Sache mit den unaufgeforderten Rezensionsexemplaren?

Montagsfrage die 75

04.02.16

Blogger ABC Buchstabe C

Blogger-AlphabetSo, der dritte Buchstabe ist angesagt im Blogger ABC von neontrauma.

C wie Code  

Vom 1. – 14. Februar kann man über den Code quatschen, blubbern, erzählen oder philosophieren.
 Bild in Originalgröße anzeigen
seiterswaldranch.de
Hm, ganz ehrlich, ich muss erst mal überlegen, was damit gemeint ist und was ich darüber sagen könnte. Mal schauen, was die anderen so quatschen...... Ah, Anne hat gottseidank für so "kopflose" wie mir eine Inspiration gestaltet.
Also los, auf zum inspirieren!
Anne von neontrauma

  • Kennst du dich mit HTML und CSS aus? Beherrschst du eventuell sogar andere Sprachen wie JavaScript, PHP oder C#?
    •  Ähhh, wie bitte? Also ich gestehe, für mich sind das oft noch bömische Wälder. Gut, Inzwischen kenn ich mich minimal mit HTML und CSS aus. Java Script sagt mir auch schon was vom Namen her, aber die anderen beiden Begriffe? Keine Ahnung. Ich habe durch den Blog hier viel gelernt, eben auch viel über HTML und CSS, aber Profi - da bin ich weit noch von entfernt.



  • Falls nein, interessiert dich das Thema einfach nicht oder hast du eher Angst, etwas kaputtzumachen?
    •  Doch mich interessiert das Thema schon und ich knie mich auch oft echt rein. Aber hinkriegen tue ich es einfach nicht *schimpf* :)
  • Hast du dein Bloglayout selber gecodet?
    •  Äh, selber gecodet? Ne, da bin ich total überfordert mit. Ich nehme lieber fertige Layouts. 
  • Welche Programme nutzt du zum Coden?
  •  Bild in Originalgröße anzeigen
    viw24.weebly.com
    •   Antwort sie obere Frage
  • Wie hast du HTML, CSS und Co. gelernt? Welche Tipps kannst du anderen Bloggern dazu geben?
    • Tipps kann ich keine geben, weil ich mich nur miminal auskenne mit den ganzen Codes. Und das was ich weiß, habe ich mir selber beigebracht durch Surfen im Netz und Hilfe von anderen Blogseiten.
  • Über welche Coding-Themen würdest du gerne Tutorials auf neontrauma.de lesen? 
    •   Originalbild anzeigen
    •  Egal welche, hauptsache ich bin nicht zu "blond" das zu verstehen!



Der nächste Beitrag zum Buchstaben D gibt es abei mir am 17. Februar.
Hier gehts zum  B 

03.02.16

was soll das aussagen?

Also, wer errät, was es mit den drei Fotos auf sich hat, der ist schlauer *lach*



Ne, nu im Ernst. ES sind Vorbereitungen! Vorbereitungen für mein erstes Gewinnspiel, das ich veranstalten möchte. Dafür habe ich Bücher rausgesucht (ungelesene), Leseproben, Lesezeichen uvm.  Ich habe ein wenig Angst davor, denn wie gesagt, es ist mein erstes Gewinnspiel und ich hoffe, alles richtig zu machen und auch das richtige zu verlosen. Was alles in den einzelnen Paketen sein wird, weiß ich noch nicht. Wieviele es geben wird - auch keine Ahnung, aber ich denke, ich werde wohl auch den ein oder anderen "Trostpreis" mit dazu packen. Man, auch aufgeregt bin ich!!
Ach übrigens, die tollen Federn sind auch dabei, eines in jedem Paket. Es sind Schreibfedern. (mit Kulimine). Von meinen eigenen Puten (keine Angst sind gereinigt die Federn).




So nun arbeite ich am "Konzept" des Gewinnspieles. Wer den ein oder anderen Tipp hat, nur gerne her damit.

02.02.16

dünne Bücher Herausforderung

stlaurence.org
So, ich habe meine eigene Challenge zu deutsch - Herausforderung gestellt und zwar die dünne Bücher Challenge. Ich will bis Ende Januar - Februar (ha, es hat sich der Zeitteufel eingeschlichen)  alle Bücher von meinem SUB lesen, die weniger als 200 Seiten haben. Bisher klappt es auch recht gut. Ich habe schon ganze drei Bücher davon gelesen. Gut, hört sich erst mal nicht viel an, aber das in einer guten Woche. Klar, es ist nicht schwer, vor allem wenn ein Buch nur knapp 67 Seiten hat *lach*.
Aber welche drei Bücher waren das den nun? Da wäre einmal von Marc Pain "Geh nicht dorthin" mit eben diesen 67 Seiten. Es geht um die 1959 Expeditiongruppe im Uralgebirge, die auf merkwürdiger Art ums Leben gekommen ist. 9 mysteriöse Tote.
Dann habe ich noch von Marc Pain "Das letzte Bild" gelesen. Es ist ein Horrorroman, der einen nicht mehr los lässt. Zwar im klassischen Stil ala Hitchkock, aber einfach super. Es geht um eine Haushälterin, die merkwürdige Dinge im Haus des Arbeitgebers feststellt und diese auf den Grund geht. Fesselnd bis zur 134 Seite.
Das letzte Buch waren die Mord Schafe, eine Anthologie mit Schafskrimis. Egal ob es die Schafe selber waren, oder der Lammbraten oder der Schäfer, hier kommt kein Schaf zu kurz. Auf 121 Seiten kann man mehr oder weniger die Schafe zählen. Oder die Toten je nach dem.


UPDATE 10.02.2016  Challange ist abgeschlossen. Habe alle dünnen Bücher gelesen. Bin echt stolz auf mich. Naaajaaa, ich gestehe, so viele waren es auch nicht. Aber trotzdem, der SUB ist ein wenig geschrumpft.
Als nächstes habe ich mir vorgenommen, alle "Tatsachenberichte" zu lesen. Wie momentan das Buch "Mordkommission". Davon habe ich nämlich auch drei oder vier. Vielleicht schaffe ich es ja bis Ende Februar.....

So, welche Bücher stehen noch auf der Herausforderungsliste? Da gibt es noch einige.
Z. B. die drei Bücher "Ich schenk Dir eine Geschichte" von 2013, 2014 und 2015 mit je 118, 117 und 117 Seiten. Dann die Anthologie von Österreich: Erlesene Krimis  mit 140 Seiten.  195 Seiten dagegen hat "Der Fall Collini" von Ferdinand von Schirach. Mein gewonnenes Buch " Tide, Tat und Tod ist mit 140 Seiten auch schnell gelesen. Mit 127 Seiten ist das Leseprobenbuch nicht gerade ein richtiges Buch, aber bestimmt interessant.  Es ist von der Aktion "Vorsicht Buch" und hat Geschichte vom deutschen Buchpreis 2013 in seinen Inhalt.
Sagemumwoben geht es auf 107 Seiten bei dem gleichnamigen Buch von "Wirmachendruck" zu. Aber ich glaub, das lese ich zuletzt, weil es nicht ganz meine Genre zusagt.
So und nun fällt mir etwas die Entscheidung schwer, mit welchen Buch ich jetzt anfangen soll. Aber ich denke ich werde mit "Der Fall Collini" anfangen.
Und habt Ihr auch eine eigene Challange? Welche Herausforderung stellt Ihr Euch im Januar?

01.02.16

Montagsfrage die 75ste.

 

Buchhandlungen vs. Online-Shop – wo kauft Ihr Eure Bücher ein?
 Ich fahre ungern in die Stadt. Erstens mag ich den Stadttrubel nicht und zweitens das Parkplatzproblem bzw. die Kosten damit. Deswegen bin ich selten in der Stadt. Also kaufe ich die Bücher oft in Online Shops. Ich versuche dabei allerdings - sorry A... - den großen Online Shop zu vermeiden und greife auf kleine richtige Buchshops zurück. Wie z. B. den Buchhandel Vogel in Schweinfurt, wo man auch online kaufen kann. Oder bei Schmitz Buchhandlung in Essen. Denn gerade die "kleinen" Buchhandlungen müssen unterstützt werden. Zu gerne würde ich ja persönlich dort vorbeischauen, aber wie gesagt, aus den oben genannten Gründen oder der Entfernung nicht wirklich möglich. Und ich würde lieber in einem Buchhandel meine Bücher kaufen. Schon allein wegen der Atmophäre dort und dem Geruch und einfach dem Gefühl. Ich finde es sehr schade, das in meiner unmittelbarer Nähe kein Buchladen ist. Wir haben zwar hier ein großes Einkaufcenter - das ECE - aber das meide ich wie die Pest. Erstens hasse ich große Einkaufcenter, die überhaupt keinen Flair haben und zweitens sind die nur auf Konsum aus. So wie bei A.... und das möchte ich nicht unterstützen. Die Innenstadt stirbt deswegen aus und ist weniger aktraktiv. Schade.

Und Ihr, wo kauft Ihr am liebsten Eure Bücher ein? Online oder Buchhandlung?

Montagsfrage die 74.